Schotten, Angeldänen und Angelsachsen im Mittelalter.

Tafel 4. Schotten, Angelsachsen

Kostümkunde Schotten, Angelsachsen und Angeldänen im Mittelalter

Beschreibung Tafel 4. Mittelalter. Schotten und Angelsachsen.

1-7 Schotten; 8-23 Angelsachsen.


 

Tafel 5. Angelsachsen und Anglo-Dänen

Beschreibung Tafel 5. Angelsachsen und Angeldänen.

(Die eingeklammerten römischen Zahlzeichen geben das Jahrhundert an.)

1 -10 Angeldänen; 11 Eberhelm (gef. in Derbyshire); 12 Sporn; 13 Helmgestell; 14, 15, 17; Schildbuckel; 16, 18, 29, 31 Schwertgefässe; 19 oberes und 22 unterer Beschlag einer Schwertscheide (Mund- und Ortband; 20, 21, 27 Speerklingen; 23 Tongefäss; 24 Klinge einer Streitaxt (Hiltbarte); 25 Laterne; 26 Amulet (König Alfred’s Juwel genannt); 28 Dolchmesser (auf der Klinge bezeichnet mit »Edwardus« und »prins agile« X); 30 Schwertklinge (X); 32 Klinge einer Wurfaxt (Franziska); 33 Schiffe (Drachen oder Schlangen genannt); 34 Fahne; 35, 55, 58 Karren; 36 Reiter; 37 geschirrtes Pferd; 38 reitende Frau; 39 -43 Scepter oder amtliche Stäbe; 44, 45 Tafelei; 46 Koch; 47 Hochsitz; 48 Schmied; 49 Himmelbett; 50 Kelter; 51 Sämann; 52 Pflüger; 53 Gärtner; 54, 56 Schnitter; 57 Pflug; 59 hängender Wagen (carruca nutans); 60 Drachenschiff (XI).

Weiterführend: Kleidung der germanischen Völker.

Quelle: Trachten, Haus, Feld-und Kriegsgerätschaften der Völker alter und neuer Zeit, von Friedrich Hottenroth. Stuttgart Verlag von Gustav Weise 1891.

Ähnlich: Ritter und Soldaten, ihre Rüstungen und Bewaffnung von der Antike bis zur Neuzeit. Entworfen und zusammengestellt von Karl Gimbel.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen