Armbrustschütze mit Flaschenzugarmbrust im 15. Jahrhundert.

Armbrustschütze aus der Mitte des XV. Jahrhunderts.

Armbrustschütze mit Flaschenzugarmbrust aus der Mitte des XV. Jahrhunderts.

Als Helm dient der aus einem Stücke getriebene Sturmhut mit breitem Rande.
Unter demselben eine Kapuze, Gugel, aus Tuch. Brust- und Rückenharnisch einmal geschoben. Dreifacher Bauchreifen.
Vollständiges Armzeug. Fäustlinge aus Stahlblech.
Unter dem Harnisch trägt die Figur ein Kettenhemd mit kurzen Ärmeln.
Beinzeug ohne Eisenschuhe.

Armbrustschütze aus der Mitte des XV. Jahrhunderts. Seitenansicht.

Am Gürtel um die Hüfte hängt das wuchtige, einschneidige Krummschwert (coutelas) und der kleine, eiserne Rundschild (Buckler).
In den Händen hält die Figur eine Flaschenzugarmbrust mit Stahlbogen.
An der rechten Seite des Gurtes ist der mit Bolzen gefüllte, mit Fell überzogene Köcher befestigt.

Rekonstruiert nach Miniaturen und Original-Ausrüstungsstücken.

Galerie: Ritter und Soldaten von der Antike bis zur Neuzeit. Die Waffensammlung des Karl Gimbel.

Kommentar verfassen