Dame des osmanischen Reiches.

Kleidermode, Osmanisches Reich, Dame, Türkei, Turque, August Wahlen, Kostümgeschichte, Orient,

Dame Turque – Illustration von E. Duverger 19. Jh.

Dame Turque. Kostüm einer Dame von Adel

des osmanischen Reiches in einer Illustration von T. E. Duverger.

Der französische Maler Théophile Emmanuel Duverger geboren am 17. März 1821 in Bordeaux, gestorben am 25. August 18981 in Ecouen, war der Schwiegervater des Malers André-Henri Dargelas. Der in Écouen lebende Théophile Emmanuel Duverger absolvierte eine autodidaktische Ausbildung, indem er die Natur, das urbane Leben in der Stadt und das Werk großer Maler beobachtete. Sein Debüt gab er auf dem Pariser Salon 1846 mit dem Porträt einer Frau. Danach beschäftigte er sich hauptsächlich mit Genreszenen wobei er Szenen aus dem Alltag darstellte. Er erhielt eine Medaille der dritten Klasse auf dem Salon 1861, mit einer Erinnerung im Jahr 1863, und eine neue Medaille im Jahr 1865. Er ist einer der Gründer der Künstlerkolonie Écouen. Sein Gemälde Bauer mit seinen Kindern wurde 1865 vom französischen Staat gekauft und ist heute im Musée d’Orsay in Paris ausgestellt.

Quelle:

Bräuche, Bräuche und Kostüme aller Völker der Welt, basierend auf authentischen Dokumenten und den Reisen der jüngsten Zeit; Herausgegeben von Auguste Wahlen. Ritter mehrerer Orden. Europa. Brüssel, in der Librairie Historique-Artistique, Rue de Schaerbeek, 12. 1843. Erstes Kapitel Europa.

Im Original: Chapitre Un Europe.

Mœurs, usages et costumes de tous les peuples du monde, d’après des documents and authentiques et les voyages des plus récents; Publié par Auguste Wahlen. Chevalier de Plusieurs Orders. Europe. Bruxelles, à la Librairie Historique-Artistique, Rue de Schaerbeek, 12. 1843.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheit - Frage *