Fasolt. Kostümentwurf für die Oper Das Rheingold. Der Ring des Nibelungen.

Fasolt

Fasolt. Kostümentwurf für die Oper Das Rheingold von Richard Wagner.

FASOLT.

Von den beiden Riesen: die den Bau Walhalls, der Götterwohnung, um den Besitz Freias aufgeführt, ist Fasolt der gutmüthigere. Die helleren Farben seiner Erscheinung sollen das symbolisch ‚darthun: das blonde Haar, die blauen Augen, das helle Pelzwerk, sogar ein Schimmer des den Lichtalben eigenthümlichen Blau an der Kappe und dem Gürtel, in welchem der Steinhammer steckt.

Original Text aus: Das Rheingold aus der Oper Der Ring des Nibelungen von Richard Wagner. Kostümentwürfe für den ersten Ring-Zyklus von Prof. Carl Emil Doepler, 1876. Uraufführung am 22. September 1869 im Königlichen Hof- und Nationaltheater München.

Kommentar verfassen