Juwelen, Schmuck. Assyrien, Mesopotamien.

assyrien, Mesopotamien, Juwelen, Schmuck, Design, Antike, Kostümgeschichte, Paul Louis de Giafferri

Juwelen, Schmuck. Teil V. Tafel 10.

Das weibliche Kostüm der Welt. Juwelen, Schmuck. Teil V. Assyrien, Mesopotamien. Tafel 10.

Die luxuriösen assyrischen Kostüme.

1. Fliegenklappe, geschnitzter und farbiger Holzgriff. Farbige Federn.
2. Gürtelanhänger mit vergoldeten Metallornamenten.
3. Assyrische Prinzessinnenfrisur mit Hauptmotiv als Diadem. Sehr hohe Krone verziert mit verschiedenen Ornamenten: Blumen, Goldgitter. Ohrringe aus ziseliertem Gold.
4. 5. Unregelmäßige braune und gelbe Korneol-Halsketten.
6. Goldarmband aus einem Stück, das in Tierköpfen endet.
7. Ein Diadem von Kleinodien. Ziselierte, goldene Ohrringe.
8. Goldarmband mit zentralem Ornament aus verschiedenfarbigen Edelsteinen: Rubine, Saphire, Smaragde.
9. Diadem aus Edelmetall, das große, abnehmende Blüten bildet. Ziselierte goldene Ohrringe.
10. Goldener Ring mit zentralem Ornament, das Blumen aus farbigen Steinen bildet.
11. Ring wie der vorhergehende, aber mit dem zentralen Ornament, dass sich um den Finger herum wiederholt.
12. Edle Frauentasche, eine Art dekorierter Korb, der eine typisch assyrische Szene darstellt: Engel, die Früchte sammeln.
13. Goldkette in zwei Teilen, von denen die eine den Hals fest umschließt und die andere leicht hängt; die erste hat enge und starre Glieder, die zweite größere und elastischere Glieder die an Wagenräder erinnern. Ziselierte Ohrringe.
14. Ziselierte goldene Ohrringe unterschiedlich komponiert. Das eine (14) ist ein kurzes, gedrungenes und reiches Modell, das andere (15) ein schlankes und sehr einfaches Modell, eleganter ziseliert.

Quelle: Paul Louis de Giafferri. Die Geschichte des weiblichen Kostüms der Welt. Die luxuriösen assyrischen Kostüme. Veröffentlicht: 1926.

Marquis Paul Louis Victor de Giafferri war Kostümhistoriker und der Autor von Werken über die Geschichte der „Textilien“. In den 1920er Jahren beschrieb er männliche Kostüme, später vor allem aber die von Frauen aller Epochen in Frankreich und verschiedenen Teilen der Welt, einschließlich Japan, China, Persien, Assyrien, Griechenland, Ägypten, Indien, dem Osten, den Ländern des Nordens, den drei Amerikas usw.. Die Bücher erschienen alle in Frankreich, nur einige wurden auf Englisch übersetzt und veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheit - Frage *