Trachten, Kunstwerke und Gerätschaften von frühen Mittelalter bis Ende des 18. Jahrhunderts

Kachelofen aus der zweiten Hälfte des XV. Jahrhunderts im Germanischen Museum zu Nürnberg.

Home » Kostüm Epoche » Mittelalter » Kachelofen der Gotik. 15. Jahrh.

Kachelofen der Gotik. 15. Jahrh.

Kachelofen. Mittelalter. Gotik. 15. Jahrhundert. Gotischer Stil.

Kachelofen aus der 2. Hälfte des 15.Jahrhunderts

Kachelofen der Gotik. 15. Jahrh.

Kachelofen aus der zweiten Hälfte des XV. Jahrhunderts im Germanischen Museum zu Nürnberg. Dieser höchst kunstvoll gearbeitete und mit lebhaften Farben emaillierte Ofen befand sich ursprünglich in einem Spital zu Ochsenfurt.

Oben im Gesims erscheint eine Reihenfolge von Wappenschilden; dieselben sind von verschiedenen fränkischen Geschlechtern, welche vorzugsweise ihren Sitz in Würzburg hatten. In den fünf folgenden, übereinander stehenden Reihen von Kacheln sind die ganzen Wappen der Familien, die sich teilweise wiederholen, ausführlicher aufgeführt. Auf den Schilden stehen Helme mit Helmzierde und in der untersten Reihe sind noch Schildhalter in geteilter Kleidung (Mi-parti) hinzugefügt.

Die Wappen wechseln mit Darstellungen von Aposteln, die sich ebenfalls wiederholen. In der Hohlkehle am Fuss des Ofens erblickt man eine Reihe gleichförmiger Landsknechte in liegender Haltung. Die Tracht derselben besteht aus dem Barett, Wams, eng anliegenden Beinkleidern und Schnabelschuhen. Auf den abgestumpften Ecken des Kachelofens laufen senkrechte Leisten mit Weinranken und Trauben.

Der im gotischen Stil gehaltene Untersatz, der die Füsse bildet, besteht aus Sandstein.

Quelle: Trachten, Kunstwerke und Gerätschaften von frühen Mittelalter bis Ende des achtzehnten Jahrhunderts, nach gleichzeitigen Originalen von Dr. J. H. von Hefner-Alteneck. Verlag von Heinrich Keller. Frankfurt a. M. 1879-1889.

By | 2016-11-16T01:43:38+00:00 Juli 27th, 2016|Categories: 1470, 15.Jh, Bayern, Deutschland, Gotik, Mittelalter|Tags: , |0 Comments