Schlagwort: Kleidung des Mittelalters

Die Kleidung der Romanik orientierte sich an der byzantinischen Mode. Die Kleidung des Mannes in der Gotik bestand aus Gugelhaube, Suckenie, Schecke, Houppelande oder Heuke und Schnabelschuhe. Die Kleidung der Frau bestand aus der Cotte, dem Surcot mit Schleppe und den Hennin.

Kaiser Heinrich II. 10. u. 11. Jahrhundert

Münchener Bilderbogen, Kaiser, Heinrich II, Fränkischer Bischof, Kostüm, Byzantinisch, Ottonen

Heinrich II. (italienisch: Enrico II.) (6. Mai 973 oder 978 – 13. Juli 1024), auch bekannt als Heinrich der Überschwängliche, war von 1014 bis zu seinem Tod 1024 Heiliger Römischer Kaiser („Romanorum Imperator“)

Fürst, Edeldamen, Page. Trachten im 14. Jahrhundert.

Münchener Bilderbogen, Trachten, Fürstin, Ritter, Fürst, Page, Edelmann, Mittelalter,

Münchener Bilderbogen. Zur Geschichte der Kostüme. Fünfzehnter Bogen. XIV. Jahrhundert. Mittelalter Trachten von Fürst, Edeldamen, Page, Ritter, Bürger. O. l.: Deutsche Burgfrau. Ritter im Jagdkleid. O. r.: Edelmann. Bürger. U.… Weiterlesen

Herolde vom 14. bis 17. Jahrhundert

Herolde, Wappen, Heraldik, Heroldswesen, Mittelalter, Kostüme, Bekleidung, Tappert

Herolde des XIV. XVII. Jahrhunderts. Am durch gebildetsten war von jeher das Heroldswesen in England und hat sich dasselbe auch auf dieser Höhe bis in unsere Tage erhalten, während in… Weiterlesen