Schlagwort: Kleidung des Mittelalters

Die Kleidung der Romanik orientierte sich an der byzantinischen Mode. Die Kleidung des Mannes in der Gotik bestand aus Gugelhaube, Suckenie, Schecke, Houppelande oder Heuke und Schnabelschuhe. Die Kleidung der Frau bestand aus der Cotte, dem Surcot mit Schleppe und den Hennin.

Kaiserin Theodora, Kaiser Justinian. Byzanz 6. Jahrhundert.

Kaiser Justinian, Kaiserin Theodora, Byzantiner, Byzanz, Kleidung, Mode, Münchener Bilderbogen.

Münchener Bilderbogen. Zur Geschichte der Kostüme. Achtundneunzigster Bogen. Erste Hälfte des 6. Jahrhundert. Byzantiner. Von G. Häberlin. Kaiserin Theodora, Kaiser Justinian. Erste Hälfte des VI. Jahrhunderts. Byzantinische Kleidung. Obere Reihe… Weiterlesen

Trachten des französischen Adels im 14. Jahrhundert

Mode, Kostüm, Mittelalter, 14. Jahrhundert, Hennin, Modegeschichte, Auguste Racinet

EUROPA MITTELALTER . TRACHTEN DES FRANZÖSISCHEN ADELS. 1364-1461. Während der Regierung des Königs Karl V. von Frankreich (1364-1380) nahm die Tracht einen strengeren Charakter an. Die ausgezackten Borten und Ärmel,… Weiterlesen

Bürgerliche und Kriegstrachten im 14. Jahrhundert.

Kriegstrachten, Kostüme, Mittelalter, Frankreich, Schnabelschuhe, Cote, Ritter, Auguste Racinet

BÜRGERLICHE UND KRIEGS-TRACHTEN. DIE SÄNFTE. EUROPA. MITTELALTER 14. JAHRHUNDERT. Die Figuren dieser Tafel sind einem italienischen Manuskript des XIV. Jahrhunderts, einem Roman vom heiligen Gral (Mser. 6964 in der Pariser… Weiterlesen

Karolinger. Ritter, Bischof und Edelmann.

Karolinger, Ritter, Rüstung, Bischof, Edelmann, Kostümgeschichte, Münchener Bilderbogen, Mittellater.

Karolingischer Ritter in Rüstung, Bischof, Dekan und Edelmann. Mittelalter um 800, Kostümgeschichte. Quelle: Zur Geschichte der Kostüme. Münchener Bilderbogen. Herausgegeben und verlegt von Braun und Schneider in München. Publiziert zwischen… Weiterlesen