Französische Trachten der Bretagne, Department Finistère.

Trachten, Finistère, Bretagne, Châteauneuf-du-Faou, Carantec, Douarnenez, Quimper, Plonévez-Porzay, Scaër, Plogonnec, Langolen
Trachten der Bretagne. Department Finistère.

FRANKREICH. VOLKSTRACHTEN IN DER BRETAGNE. DEPARTEMENT FINISTÈRE.

1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12

Nr. 1 und 6. Bauern aus der Umgegend von Châteauneuf-du-Faou; Arrondissement Châteaulin.
Filzhut mit verschiedenfarbiger Chenille; Corque, Jacke. Rokedennon, bestickte Weste. Offene Unterjacke mit rot bestickten Knopflöchern. Bragou-braz aus Leinen, um den gouriz, einen Ledergürtel, gefältelt.

Nr. 6 trägt einen bestickten Hemdkragen, wie er, bisweilen auch rot oder schwarz, nur bei den Bergbewohnern gebräuchlich ist.

Nr. 2. Bauer aus Carantec; Arrondissement Morlaix.
Filzhut mit bunter Chenille. Braune Weste mit blauen Ärmeln und schwarzen Hornknöpfen. Weisse Leinenhose mit rotem Gürtel.

Nr. 4. Mann aus Douarnenez; Arrondissement Quimper.
Hut mit Samtband und bunter Chenille. Corquen mit buntem Besatz. Weste mit gesticktem Saum. Breiter roter Wollgürtel.

Nr. 5 und 7. Guenedouriens oder „Weisse“; Arrondissement Quimperlé.
Nr. 5. Hut mit bunter Chenille. Weisse Leinenjacke mit roter Stickerei. Blaue Weste. Weite Leinenhose.
Nr. 7. Bauer, die „junge Bretagne“ repräsentierend. Hose mit Latz; Weste; weisse Leinenjacke und runder Hut mit Samtband.

Nr. 8. Mann aus Quimper.
Breiter Filzhut; gestickte Jacke; Weste mit doppelter Knopfreihe; Pumphosen.
Die bretonischen Bauern tragen nur an Festtagen den botoulezr (Восёs-lezr) oder Lederschuh; ihre gewöhnlichen Schuhe sind der botou-coad (Holzschuh). Der Bauer hält in der Hand den pen-bas, einen Stock aus Eichenwurzel.

Nr. 9. Mann aus Plonévez-Porzay; Arrondissement Châteaulin.
Blaue Jacke mit Samtbesatz. Braune Weste. Kattungürtel. Faltige Hose. Rote oder gelbe Strumpfbänder aus Wolle. Gamaschen und Lederschuhe.

Nr. 10. Bergbewohner aus der Umgegend von Scaër; Arrondissement Quimperlé.
Runder Hut mit schmaler Krempe. Weite Jacke. Doppelweste, die eine offen, die andere quer über der Brust geschlossen. Breiter Stoffgürtel. Leinenhose. Tuchgamasche, auf der Seite geknöpft.

Nr. 11. Mann aus Plogonnec; Arrondissement Quimper.
Runder Hut mit langem Sammetband. Blaue Jacke und Weste. Dicker Wollgürtel. Weite, faltige Hosen. Stoffgamaschen mit 5 oder 6 Kupferknöpfen.

Nr. 12. Bauer aus Langolen; Arrondissement Quimper.
Kleiner Hut; kurze Jacke; zwei Westen, die eine geschlossen, die andere offen; gouriz aus Leder mit Schnallen. Faltige Lederhosen. Gamaschen und Lederschuhe. Eichenstock.

Nach Studien von Gandon, Bildern und Photographien von Villard jun. in Quimper.

Quelle: Geschichte des Kostüms in chronologischer Entwicklung von Auguste Racinet. Bearbeitet von Adolf Rosenberg. Berlin 1888.

Ähnlich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheit - Frage *