Kategorie: Liturgie

Silberner Reliquienschrein, teilweise vergoldet, c. 10. Jh.

Reliquien, Mittelalter, Schrein, Gotik, Kunsthandwerk

Die dekorativen Künste. Kirchliche und bürgerliche Kunst des Mittelalters. Reliquienschrein, des 10. Jhs.

Auguste Racinet. Kostümgeschichte von Françoise Tétart-Vittu  (Autor).

Herausgeber: TASCHEN (2. Juni 2021)
Sprache : ‎Deutsch
Gebundene Ausgabe: ‎752 Seiten

Literatur Kostümgeschichte

Albanische Stickerei auf einer Dalmatika des 12. Jhs.

Albanische, Stickerei, Byzantinische, Dalmatica, Byzanz, Liturgie, Gewand

Geschichte der Trachtenstickerei. Albanische Stickerei auf einer byzantinischen Dalmatica des zwölften Jahrhunderts.

Das Haupt des Heiligen Baudime. Reliquiar des 12. Jhs.

Reliquiar, Baudime, Reliquienbehälter, Mittelalter, Büste,

Das Gewand des Heiligen Baudime in Saint-Nectaire ist eine kunstvolle Kupferschmiedearbeit, da es aus einer Platte aus vergoldetem Kupfer besteht.

Mode: 3000 Jahre Trends, Stile, Designer. Die visuelle Geschichte von Alexandra Black & Oriole Cullen.

Dieses opulente Mode-Buch präsentiert die Entwicklung der Modetrends von der Antike bis zur Gegenwart. Vom griechischen Leinen-Chiton über barocke Taftkleider, lässige Anzüge der 1920er- Jahre bis zu den Laufsteg-Sensationen des neuen Jahrtausends.

Trauernde. Skulpturen aus dem Grabmal von Phillip II. der Kühne.

Pleurants, Trauernde, Mittelalter, Grabskulpturen, Burgund,

Pleurants wie sie im 15. Jahrhundert genannt wurden, sollten die kirchlichen oder weltlichen Beamten des Hofes des verstorbenen Herrn darstellen.

Ein Jude mit seinen Phylakterien beim Rezitieren der Gebetsformen.

Jude, Tefillin, Mezuzah, Talisman, Phylakterien,

Tefillin oder Phylakterien, ist ein Satz von kleinen schwarzen Lederboxen, die Schriftrollen aus Pergament mit Versen aus der Tora enthalten.

Gewänder der Opferpriester und des Hohenpriesters im alten Testament.

Jüdischer Hohepriester, Kleidung, Kostüm, Priester, Judentum

Die priesterlichen Gewänder des Mosaischen Opferkultes. Gewänder, der Opferpriester und Gewänder, womit der Hohepriester in der Regel bekleidet war.

Das Pantheon als eines der vollkommensten Beispiele antiker Architektur.

Pantheon, Rotonda, Rom, Antike, BauwerkArchitektur,

Das römische Pantheon, ein Tempel für alle Götter, stellt in seiner großartiger Schlichtheit, eines der vollkommensten Beispiele antiker Architektur dar.

Kostüm und Mode, das Bildhandbuch von John Peacock.

Von den frühen Hochkulturen bis zur Gegenwart. Mit weit über tausend farbigen Abbildungen bietet dieses Bildhandbuch einen einmaligen Überblick über die Mode des Abendlandes.

Papst Clemens XIV. und die Aufhebung des Jesuitenordens.

Heiliger Stuhl, papst, clemens, XIV, rom, vatican

Papst Clemens XIV., 1769-1774. Geb. 31. Oktober 1705; gest. 22. September 1774. Historisches Porträtwerk. Das Zeitalter der Französischen Revolution (1760-1810).

Kleidung der vornehmen Stände. Frankreich 12. und 13. Jahrhundert.

vornehme Stände, Trachten, Mittelalter, Adel,

Trachten de vornehmen Stände im Mittelalter. Der Charakter dieser Tracht ist durch Byzanz und den Orient bestimmt worden, mit dem das Abendland in Folge der Kreuzzüge bekannt wurde.

Pasquale Cicogna, achtundachtzigster Doge der Republik Venedig.

Pasquale Cicogna, Doge, Venedig, Tintoretto

Pasquale Cicogna (1509-1595) gehörte den jungen Adelsgeschlechtern der Republik Venedig an; er war ein Nachkomme des Apothekers Marco Cicogna, der zweihundert Jahre früher wegen seiner Verdienste um den Staat zum Patrizier erhoben worden war.