Bischöflicher Grabmantel von Seidenbrokat. Andalusien 11.-12. Jh..

Bischof, Grabmantel,Mittelalter, Seidenbrokat, Löwenwürger, Gewebe, Liturgie,
Löwenwürger in Kreisen. Andalusien 11.-12. Jahrhundert.

Band 2. Tafel 42.

Bischöflicher Grabmantel. Liturgisches Gewand des Mittelalters.

Seidenbrokat mit sparsam broschiertem Hauptgoldfaden. Löwenwürger in Kreisen. Andalusien 11.-12. Jahrhundert.

Seidenstoff (KGM.’ 91,155) Grund gelb (naturfarben). Muster gegenständig grün, rot, Gold. Kreise sind in Reihen geordnet, darin ein Mann in langem Gewand, Daniel, der mit den Armen je einen Löwen am Hals umfasst hat. Auf den Kreisbändern Paare von Greifen zwischen stilisierten kleinen Bäumen. In den Zwickeln sternförmige Rosette mit vier pyramidenförmigen Palmetten. Auf der Webeleiste ornamental behandelte kufische Schrift, von Flechtband eingefasst.

Das Gewebe stammt vom Grabmantel des San Bernardo Calvó, Bischof von Vich in Spanien (1233—1243). Goldfaden Seide mit vergoldetem Häutchen umsponnen. Spanien, XII.—XIII. Jahrhundert.

Die Tafel ist nach einer gemalten Aufnahme des im Besitze des Königl. Kunstgewerbemuseums befindlichen Originales hergestellt. Kgm. Berlin. I 116.

Quelle: Die Gewebe-Sammlung des Königlichen Kunstgewerbe Museums. Herausgegeben von Julius Lessing. Verlag von Ernst Wasmuth. Berlin 1900.

Ähnlich:

gesicht, ornament, illustration, vektor,

Kommentar verfassen