Hamburgische Trachten um 1810. Kleinmädchen und Köchinnen.

Hamburgensien. Köchinnen und Kleinmädchen. Hamburg 1808.

No. 1-7 Dienstmädchen. Die mit einem Tuch bedeckten Korb unter dem Arm, sind Köchinnen. Die anderen Kleinmädchen. Das Kleinmädchen bezeichnet ein Dienstmädchen das die feinere Hausarbeit macht.

„Hamburgensien“ bezeichnet alle Arten von Erinnerungsstücken, einschließlich Bücher und Drucke, insbesondere Ansichten, Karten, Pläne, Fotografien und Genreszenen, die die Geschichte, Kultur und Architektur der Stadt Hamburg mit ihren charakteristischen Merkmalen darstellen.

Quelle: Kleidertracht in Hamburg. Hamburgische Trachten von Christoph Suhr gezeichnet und von seinem Bruder Cornelius Suhr gestochen. 1808.

Ähnlich: