Kleidung der Skandinavier, Bretonen, Irländer im Mittelalter.

Historische Kleidung, Mittelalter, Friedrich Hottenroth, Kostümgeschichte, Modegeschichte, Trachten, Skandinavier, Bretonen, Irländer
Tafel 3. Skandinavier, Bretonen, Irländer (bis 1200)

Kleidung und Gebrauchsgegenstände der Skandinavier, Bretonen, Irländer (bis 1200).

(Die eingeklammerten römischen Zahlzeichen geben das Jahrhundert an.)

1-24 Skandinavier; 1,2 Schilde; 3,4 Sporen (4 mit zwei Schrauben); 5 Topf mit Leichenbrand und Resten eines Schwertes; 6,7 Axtklingen; 8, 18 Steigbügel; 9, 10 Schildbuckel; 11, 12, 17 Tongefässe; 13 Bolle von Silber; 14 silberner Becher (innen vergoldet); 15 Opferschale ; 16 Küchengeschirr (zum Aufhängen); 19 Trense; 20 Speerklinge (oder MeiseI); 21 Lehnsessel (XIII); 22 Truhstuhl (XV); 23 Haarzange (Pinzette); 24 Schere; 25-54 Bretonen und Irländer; 25 Rundschild; 26 Langschild (Ysgwyd); 27 Bronzehelm (in der Themse gef.); 28-30 Schwertklingen (Gwaew-fon genannt); 31 irische Schnalle; 32 schottische Schnalle; 33 Frameaklinge; 34 Axtklinge (eine Verbindung von Axt und Täxel); 35 Fingerring; 36 Kriegshorn (Stuic); 37 Lanzenklinge; 38 Druidensichel (zum Abschneiden der Mistelzweige); 39, 43 goldene Hakenstäbe (unbekannten Gebrauches, vielleicht zum Erfassen der Mistelzweige); Hängeschmuck (von Messing); 41 Brustschmuck (?); 42,16,47 Tonnäpfe; 44,45 Tongefässe (aus römisch-britischer Zeit, sog. Castorgefässe). 4-8, 49, 52-54 Irländer (die beiden ersten Figuren nach Speed’s Karte von Irland, die letzten nach den Miniaturen des Giraldua Cambrensis); 50, 51 Druiden (nach einem bei Autun in Frankreich gefundenen Basrelief, das der römischen Zeit anzugehören scheint).

Quelle: Trachten, Haus, Feld-und Kriegsgerätschaften der Völker alter und neuer Zeit, von Friedrich Hottenroth. Stuttgart Verlag von Gustav Weise 1891.

Weiterführend: