Türkische Frauen in Mostar. Bosnien und Herzegowina.

Türkische Frauen, Kostüme, Trachten, Mostar,
Türkische Frauen in Mostar.

Mostar ist eine Stadt und Gemeinde in Bosnien und Herzegowina und liegt am Fluss Neretva. Es ist die fünftgrößte Stadt des Landes und wurde nach den Brückenwärtern (mostari) benannt, die im Mittelalter die Stari Most (Alte Brücke) über die Neretva bewachten. Die Alte Brücke, die von den Osmanen im 16. Jahrhundert erbaut wurde, ist eines der meistbesuchten Wahrzeichen Bosniens und Herzegowinas.

Sie gilt als exemplarisches Stück balkanisch-islamischer Architektur und wurde 1557 von Suleiman dem Prächtigen in Auftrag gegeben. Sie wurde von Mimar Hayruddin entworfen, einem Schüler des Architekten Mimar Sinan, der viele der wichtigsten Gebäude des Sultans in Istanbul und im ganzen Reich errichtete.

Stari Most
Mostar. Im Hintergrund die Brücke Stari Most.

Die Alte Brücke stand 427 Jahre lang, bis sie am 9. November 1993 während des Kroatisch-Bosnischen Krieges von kroatischen paramilitärischen Kräften zerstört wurde. Anschließend wurde ein Projekt zur Rekonstruktion in Gang gesetzt; die wiederaufgebaute Brücke wurde am 23. Juli 2004 eröffnet.

Weiterführend: Die Opfer des toten Generals, Von Ivana Sajko. Zeit Online vom 18. Dezember 2017.

Quelle:

  • Bosnia and Herzegovina, some wayside wanderings by Maude M. Holbach. London : J. Lane, 1910.
  • La Bosnie et l’Herzégovine: ouvrage publié sous la direction de Louis Olivier
    par Léon Bertrand. Paris: Armand Colin, 1901.

Ähnlich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheit - Frage *