Ägyptische Prinzessin Nefertiabet. Die Schöne des Ostens.

Ägypten, Prinzessin, Nefertiabet, Antike, Skulptur
Büste und Kopf der Prinzessin Nefertiabet (Kairo, Museum)

Büste und Kopf der Prinzessin Nefertiabet ca. 2500 v. Chr

(Kairo, Museum)

Nefertiabet („Die Schöne des Ostens“) war eine altägyptische Prinzessin der 4. Dynastie. Sie war möglicherweise eine Tochter oder Schwester von Pharao Cheops. 

Die Vierte Dynastie des alten Ägypten wird als „goldenes Zeitalter“ des alten Königreichs Ägypten bezeichnet. Die Dynastie IV dauerte von ca. 2613 bis 2494 v. Chr.. Es war eine Zeit des Friedens und des Wohlstands sowie eine Zeit, in der der Handel mit anderen Ländern dokumentiert wird.

Die Vierte Dynastie läutete den Höhepunkt des Zeitalters des Pyramidenbaus ein. Der relative Frieden der Dritten Dynastie erlaubte es den Herrschern der Dynastie IV, sich in aller Ruhe mit künstlerischen und kulturellen Aktivitäten zu beschäftigen. Die Bauexperimente von König Sneferu führten zur Entwicklung von den Stufenpyramiden im Mastaba-Stil zu den glatten, seitlichen „echten“ Pyramiden, wie sie beispielsweise auf dem Plateau von Gizeh zu finden sind. Keine andere Periode in der Geschichte Ägyptens entsprach den architektonischen Leistungen der Dynastie IV.

Quelle: Geschichte der Kunst in Ägypten von Gaston Maspero. Stuttgart, Julius Hoffman, 1913

Ähnlich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheit - Frage *