Elztälerinnen aus Niederwinden, Amt Waldkirch.

Baden, Volkstrachten, Niederwinden, Trachten, Schwarzwald, Waldkirch

Elztälerinnen aus Niederwinden, Amt Waldkirch.

Elztälerinnen aus Niederwinden, Amt Waldkirch.

In einer Urkunde von Papst Alexander III. aus dem Jahr 1178 erwähnte die Kirche einen Ort namens „wineden inferius et superius“, der sich auf Nieder,- und Oberwinden bezieht, zunächst als Besitz des Klosters Waldkirch, wie es von der heiligen Margarete erwähnt wurde.

Später, durch den Verkauf von Niederwinden, wurden die beiden Bezirke 1293 getrennt. Im Jahre 1567 übernahm Österreich Oberwinden und machte es zu einem Teil des habsburgischen Besitzes im Breisgau. Bis 1805 gehörten beide Bezirke zum Großherzogtum Baden.

Das große Buch der Volkstrachten von Albert Kretschmer ist eine Fundgrube nicht nur für Trachtengruppen und Volkskundler.
Der Band enthält Trachten aus allen deutschen Regionen, Österreich und Tirol.

Erhältlich auf Amazon. Gesponserter Link


Am 1. Januar 1975 wurden die beiden Gemeinden im Rahmen der Kommunalreform zur Gemeinde Winden im Elztal zusammengeführt.

Bildquelle: Lebende Badische Volkstrachten 1896. Fotograf: Conrad Ruf.