Polnische Kostüme des Adels und des Volkes im Mittelalter.

Auguste Racinet, Polen, Kostüme, Kleidung, Mode, Gotik, Mittelalter, Adel, Bürger, Bauer,
Polen. Typische und historische Figuren im Mittelalter.

Polnische Kostüme des Adels und des Volkes im Mittelalter.

POLEN. XIV. UND XV. JAHRHUNDERT

TYPISCHE UND HISTORISCHE FIGUREN.

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7,
8, 9, 10, 11, 12,

Nr. 1 u. 2. – Bauer und Bäuerin aus der Umgegend von Krakau im Arbeitskleidung. Nach einem Gemälde aus dem 14. Jahrhundert in der Kathedrale zu Krakau.
Nr. 3. – Edelmann ans der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Nach einer czechischen Chronik in Pulkawa.
Nr. 4. – Edelmann derselben Zeit. Nach einem Gemälde in der Kathedrale zu Krakau.
Nr. 5 u. 6. – Bürger und Edelmann. 1333-1434. Nach einem Gemälde in der Kathedrale zu Krakau.
Nr. 7. – Bauer aus dem Palatinat Masovien.
Nr. 8. – Grossmeister des deutschen Ordens.
Nr. 9. – Kasimir d. Gr., König von Polen gestorben 1370, der letzte der Piasten. Nach der Statue seines Grabmals in der Kathedrale zu Krakau.
Nr. 10. – Hedwig von Anjou, Königin von Polen 1384, Gemahlin des Wladislaw Jagello, Grossherzogs von Lithauen. Nach einem Siegelabdruck.
Nr. 11. – Wladislaw Jagello, Grossherzog von Lithauen und König von Polen, gestorben 1434. Nach seiner Grabstatue in der Kathedrale zu Krakau.
Nr. 12. – Wladislaw, Herzog von Oppeln, Palatin von Ungarn, aus der Dynastie der Plasten. Nach einem Siegelabdruck aus dem Jahr 1378. Fürstliche Rüstung abendländischen Ursprungs.

Nach Matejko, Ubiory Polsce (Polnische Trachten) 1200-1795. Krakau 1860 (2. Ausg. 1875).

Quelle: Geschichte des Kostüms in chronologischer Entwicklung von Auguste Racinet. Bearbeitet von Adolf Rosenberg. Berlin 1888.

Ähnlich

Kommentar verfassen