Ritter mit Turnierhelm. Zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Kübelhelm, Turnierhelm, Ritter, Rüstung, Mittelalter, Soldat, Helm, Militär, Schild, Schwert

Ritter aus der zweiten Hälfte des XIV. Jahrhunderts.


Das große Buch vom Schwert: Ritterschwerter • Wikingerschwerter • Samuraischwerter • Schwertkampf • Schnitt-Tests • Kaufberatung • Pflegetipps von Thomas Laible.

Dolche und Schwerter: Erkennen. Bestimmen. Beschreiben (Bestimmungsbuch Archäologie, 6) von Ulrike Weller.


Ritter mit Turnierhelm aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Rekonstruiert nach Grabmälern und Originalwaffen.

Modekunde, Arbeitsbuch, Bildbuch ,

Modekunde: Kleines Arbeits- und Bildbuch,

von Charlotte Lowack, Ruth Prof. Dr. Bleckwenn
Über 200 Zeichnungen. Ein Klassiker.

Helm, Kübelhelm, ähnlich wie Tafel IX,; er besteht aus vier Platten, deren oberste Scheitelplatte kegelförmig ausgetrieben ist.

Den Kopf des Ritters umschliesst der Visierhelm (Bacinet) mit spitzer Glocke, deren Wände weit in den Nacken herabgehen; abnehmbares, spitzes Visier mit Augen- und Mundschlitzen und zahlreichen Atemlöchern. Soll der Kübelhelm. der in dieser Periode fast nur noch zum Turnier Verwendung findet, aufgestülpt werden, so wird das Visier an der Beckenhaube abgesteckt.

Kübelhelm, Turnierhelm, Ritter, Rüstung, Mittelalter, Soldat, Helm, Militär, Schild, Schwert

Ritter aus der zweiten Hälfte des XIV. Jahrhunderts. Linke Ansicht.

Das auf gleiche Art wie bei Tafel X. befestigte Camail ist hinten geschlossen.
Den Leibschutz bildet ein kurzes Kettenhemd mit langen Ärmeln, über das auf der Brust eine eiserne Platte geschnallt wird, Darüber wird der lederne Lendner genestelt, Tief, unterhalb der Hüfte, sitzt der reichgeschmückte Gürtel, aus einzelnen Plattengliedern bestehend, Dupsing.
Die Arme umhüllt das vollständige, aus Ober- und Unterarmschienen, verbunden durch die Ellenbogenkachel, bestehende Armzeug. Die Hände schützen aus Eisenblech getriebene, gefingerte Handschuhe mit weiten, kurzen Stulpen.

Ritter mit Lendner. Ritterrüstung im 14. Jahrhundert. Waffenkunde

Die Beine deckt das vollständige Beinzeug, aus ganz geschlossenen Oberschenkelschienen, geschobenen Kniekacheln und Beinröhren bestehend.
Besondere, geschobene Blechschuhe.
Die Sporen zeigen mittelgrosse Räder an kurzem Halse. Bügel geschweift.

Ritter mit Turnierhelm. Mittelalter Ritterrüstung. Ritterkostüm. 14. Jahrhundert Soldat.

Ritter aus der zweiten Hälfte des XIV. Jahrhunderts. Rücken Ansicht.

Das Schwert, zu Hieb und Stich, mit mittellangem Griff, birnenförmigem, polygonalem Knauf und einfacher, nach unten gebogener Parierstange. Lederscheide.
Das Schwert hängt links, der starke, spitze Dolch rechts am Dupsing.
Beide Waffen sind mit den Griffen durch Ketten an der Brustplatte unter dem Lendner angehängt.

Der Schild zeigt dieselbe Construction wie der vorhergehende; er ist mittelgross.

Quelle: Ritter und Soldaten von der Antike bis zur Neuzeit. Die Waffensammlung des Karl Gimbel.

Ritter und Soldaten von der Antike bis zur Neuzeit.


Ein Jahr im Mittelalter: Essen und Feiern, Reisen und Kämpfen, Herrschen u.v.m. von Tillmann Bendikowski.

Leben im Mittelalter: Der Alltag von Rittern, Mönchen, Bauern und Kaufleute u.v.m. von Annette Großbongardt.

Kleidung im Mittelalter: Materialien - Konstruktion - Nähtechnik von Katrin Kania.


Kommentar verfassen