Asiatisches Tanzkostüm. Indien um 1830.

Asiatische Kostüme, Rudolph Ackermann, Tanzkostüm, Indien, Tänzer
Ein tanzender junger Inder um 1830.

Ein tanzender junger Inder um 1830.

In Hindi B, hugtee, a.

Die Kleidung der Asiaten stellt sich entgegen der westlichen Entwicklung als feminin dar; und wenn Jungen für eine Vorstellung gekleidet sind, wie auf der Illustration eines eines indischen Tänzers dargestellt, gibt es nichts anderes, außer den Turban, um sie vom anderen Geschlecht zu unterscheiden.

Es ist das gleiche Design der Ornamente von Halsketten, Armbänder, Ohr-, Finger- und Zehenringe die sowohl die Jungen als auch die Nautch-Mädchen schmücken und auf den zahlreichen in ganz Indien üblichen Festivals zu sehen sind. Die Besetzung der Merkmale der Asiaten in jungen Jahren ist sehr feminin, und ein so gekleideter Junge könnte leicht für eines der anderen Geschlechter durchgehen.

Quelle: Asiatische Kostüme; eine Serie von 44 farbigen Stichen, aus lebensnahen Entwürfen: mit einer Beschreibung zu jedem Thema von Captain Smith und Rudolph Ackermann. London 1828.