Mährische Volkstrachten. Herrschaft Tobitschau (Tovacov).

Mährische Volkstrachten, Olmützer Kreis. Herrschaft Tobitschau, lediges Paar.
Mährische Volkstrachten, Olmützer Kreis. Herrschaft Tobitschau (Tovacov), lediges Paar.

Mährische Volkstrachten, Olmützer Kreis. Herrschaft Tobitschau, lediges Paar.

Tovacov (Tobitschau) ist eine Stadt im Landkreis Přerov, Mähren, in der Tschechischen Republik, und liegt 13 km südwestlich von Prerov, 19 km südlich von Olomouc und 218 km südostlich von Prag. Die Gemeinde grenzt an Klopotovice und Verovany im Norden, Troubky im Osten, Lobodice im Süden und Oplocany und Ivaň im Westen. Die erste schriftliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahr 1203. Der zentrale Platz wurde 1475 im Renaissancestil angelegt. Das Rathaus mit dem Renaissance-Portal ist ein historisches Denkmal mit einem Brunnen von 1694 und einer Statue des Heiligen Wenzels von 1872.

Tovacov war Ort einer kleinen Schlacht im Österreichisch-Preußischen Krieg von 1866. Am 16. Juli 1866, während des Österreichisch-Preußischen Krieges, besiegten die Preußen die Österreicher in der Schlacht bei Tobitschau. Die Österreicher hatten sich nach ihrer Niederlage in der Schlacht von Königgrätz am 3. Juli nach Süden zurückgezogen, und die erneute Niederlage in Tobitschau zwang sie, stattdessen nach Osten zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheit - Frage *