Ein Krieger der Tuareg um 1882. Nomade der Sahara.

Tuareg, Warrior, Sahara, Dessert, nomad
Ein Tuareg um 1882.

Ein Krieger der Tuareg um 1882.

Die Tuareg wurden als „blaue Menschen“ bezeichnet, wegen der indigofarbenen Kleidung, die sie traditionell tragen und die ihre Haut befleckt. Sie sind ein halbnomadisches muslimisches Volk und gelten als Nachkommen der Berber in Nordafrika. Sie waren eine der ethnischen Gruppen, die historisch einflussreich für die Verbreitung des Islam und seines Erbes in Nordafrika und der angrenzenden Sahelregion waren. Die Tuareg-Gesellschaft zeichnet sich traditionell durch Clanzugehörigkeit, sozialen Status und Kastenhierarchien innerhalb jeder politischen Konföderation aus. Sie sind Bewohner der zentralen Sahara und ihrer Grenzen (Algerien, Libyen, Niger, Mali, Mauretanien, Tschad und Burkina Faso). Sie sprechen eine berberische Sprache, Tamasheq, und verwenden ein Alphabet namens tifinagh. Die Tuareg haben mehrere trans-saharische Handelsrouten kontrolliert und waren eine wichtige Partei bei den Konflikten in der Sahara während der Kolonial- und Postkolonialzeit.

Oft nomadisierend, hat sich ihre Sesshaftigkeit seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts beschleunigt. Sie sehen sich Formen der kulturellen und sprachlichen Assimilation (Akkulturation) sowie der wirtschaftlichen und politischen Marginalisierung gegenüber, die sie in den 90er Jahren zu einem bewaffneten Kampf führten. Viele haben das Nomadentum aufgegeben, um sich in den Großstädten am Rande der Sahara niederzulassen, wie Tamanrasset in Algerien oder Agadez in Niger, oder in den Hauptstädten der sahelianischen Staaten (Bamako, Niamey).

Quelle: L’Algérie Contemporaine Illustrée, by Mary Elizabeth Herbert, Baroness Herbert of Lea. Publisher Paris, Victor Palmé, Rue des Saints, Pères 76, 1882.

Mary Elizabeth Herbert, Baroness Herbert of Lea (geb. Ashe à Court-Repington), bekannt als Elizabeth Herbert, war eine englisch-römisch-katholische Schriftstellerin, Übersetzerin, Philanthropin und einflussreiche Gesellschaftsfigur, heute hieße es Influencerin. Lady Herbert war die enge Freundin und Korrespondentin vieler bedeutender viktorianischer Persönlichkeiten, darunter Politiker wie Benjamin Disraeli, Palmerston und Gladstone, Reformer wie Florence Nightingale und Führer der römisch-katholischen Erweckung wie Kardinal Newman, Kardinal Vaughan und Kardinal Manning.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheit - Frage *