Historische Volkstrachten aus dem Harz und Thüringen.

Volkstrachten, Harz, Thüringen, Schäfer, Schäferstab, Stolberg, Dannstedt, Ettersberg, Altenburg
Volkstrachten aus dem Harz und Thüringen.

VOLKSTRACHTEN AUS HARZ UND THÜRINGEN.

Obere Reihe 1 — 6

  1. – Frau aus dem Harz, mit dem charakteristischen radförmigen Mantel aus dickem Stoff und mit winkelig sich treffenden Streifen.
  2. – Mann aus dem Harz.
    3 – Schäfer aus dem Harz, in rotgefüttertem Tuchrock mit Messingknöpfen und dem Schäferstab mit dem eisernen Haken.
  3. – Frau aus der Stolberger Gegend mit Kattunmantel.
  4. – Frau aus Dannstedt Prov. Sachsen, nördlich von Wernigerode unweit des Harzes. Mit großer Bänderhaube und reichen Goldhalsketten, die am Rücken ebensolche Bänder wie die Haube tragen.
  5. – Junger Bauer aus Thüringen.

Untere Reihe 7 – 12

  1. – Alte Frau aus der Gegend von Weimar.
  2. Bauer vom Ettersberg bei Weimar.
  3. Bäuerin vom Ettersberg, in Werktagskleidung.
  4. Altenburger.
  5. – Altenburgerin am Werktag.
  6. Altenburgerin in Festtagskleidung.

1 – 5 und 11 nach Kretschmer, Album deutscher Volkstrachten, die übrigen nach A. v. Heyden. Blätter für Kostümkunde Lipperheide.

Quelle: Geschichte des Kostüms von Adolf Rosenberg. Text von Prof. Dr. Eduard Heyck. Erschienen bei Ernst Wasmuth, Berlin 1905.

Weiterführend:

Kommentar verfassen